Kulinarisches

Rezepte und Zubereitung

Holen Sie sich ein Stück Urlaub nach Hause – unsere Empfehlungen, direkt aus der Küche unserer Pension im Eisacktal, finden Sie hier:

  Topfenknödel (4 Personen) 

Zutaten:
40 g Butter, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Msp. Zitronenschale gerieben, 200 g Topfen, 2 Eier, 1 EL Mehl, 100 g Weißbrot oder Toastbrot, entrindet und in Würfel geschnitten, Weiteres 50 g Weißbrotbrösel, 50 g Butter, 1 Prise Salz, 50 g Zucker, 1 TL Zimt, Sternanis, Waldmeister- oder Pfefferminzzweige zum Garnierenektik

Zubereitung:
Die weiche Butter, den Vanille-zucker, die Zitronenschale und das Salz schaumig rühren, den Topfen, die Eier, das Mehl dazugeben und zuletzt das Brot untermengen. Die Topfenmasse wird nun etwa 1 Stunde kalt gestellt. Aus der Masse mit dem Eisportionierer Knödel oder mit einem Löffel Nocken formen und in Salzwasser kochen. Die Brösel in der Butter rösten, mit dem Zimt und dem Zucker vermischen, die Knödel darin wälzen und mit etwas Sternanis, Minze oder Waldmeister servieren.
Garzeit: 10 Minuten

  Käsesahne-Torte (26 cm) 

Zutaten:
200g Mehl, 120g Butter, 70g Zucker, 1 Eigelb, 1 Messerspitze Salz, abgeriebene Schale von einer ½ Zitrone, 8 Blätter weiße Gelatine, ¼ l Milch, 200g Zucker, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 1 Zitrone, 4 Eigelbe, ½ l Sahne, 500g Magerquark, ½ Puderzucker

Zubereitung:
Das Mehl auf ein Backbrett sieben und die Butter in Flöckchen darüber verteilen. In die Mitte des Mehls eine Vertiefung drücken und den Zucker das Eigelb, das Salz und die Zitronenschale hineingeben. Von der Mitte aus alle Zutaten rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen und in Alufolie oder Pergamentpapier gewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche zu 2 Tortenböden von je 26 cm ausrollen und auf einem Backblech auf der mittleren Schiene in 8-10 Minuten hellbraun backen. Einen der Böden noch heiß in 12 gleich große Stücke schneiden, zusammen mit dem ganzen Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Käsesahne die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Milch mit dem Zucker, dem Salz, der Zitronenschale und den Eigelben unter ständigem Rühren aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Die Gelatine gut ausdrücken und in die Milch rühren. Die Milch kühl stellen. Die Sahne steif schlagen. Wenn die Milch zu erstarren beginnt, den Quark und die Schlagsahne unterrühren. Den ungeteilten Tortenboden in eine Springform legen und den Rand der Form mit einem Streifen Pergamentpapier auslegen. Die Quarkcreme auf den Tortenboden füllen und die Oberfläche glattstreichen. Die Creme im Kühlschrank fest werden lassen. Die Torte aus der Form lösen, das Pergamentpapier vom Rand entfernen und den geteilten Tortenboden obenauf legen. Die Torte mit dem Puderzucker besieben.

KnödelSüdtiroler Spezialitäten

 Joghurtcremen und Karamellcreme 

½Liter Joghurt mit 150 g Staubzucker und etwas Zitronensaft glattrühren. 
Ca. 6-8 Blätter eingeweichte Gelatine, mit etwas heißen Fruchtsaft  aufgelöste Gelatineblätter darunterrühren – ½  Liter geschlagenes Obers darunterziehen –
Mit frischen Früchten, Beerenobst, Kompottfrüchten vermischen – in Gläser füllen – erkalten lassen – garnieren.

Joghurtcreme mit Kirschen
Entkernte Kirschen mit etwas Kirschwasser marinieren – zur Grundcreme dazugeben.

Joghurtcreme mit Marillen
Abgezogene Marillen in Würfel schneiden – mit Marillenbrand marinieren – zur Grundmasse dazugeben.

Joghurtcreme mit Schokolade
Grundmasse mit Rum abschmecken – Schokoladenspäne dazugeben.

Karamellcreme (Creme Caramell) - 12-14 Portionen
Am Vortag zubereiten ! 
500 g Zucker zu Karamell schmelzen – Boden der mit etwas Öl bestrichenen Formen damit ausgießen – 8 Eier mit 250g Zucker, 1 Liter Heiße Milch und Vanille verschlagen – passieren – Formen auffüllen – im Wasserbad in schwach heißen Rohr, ohne zu Kochen, stocken lassen – kalt stellen – beim Anrichten stürzen – Karamellsaft ausfließen lassen und mit Obers verzieren.

Zubereitung im Dämpfer: Bei 80o Dämpfen ca. 30 – 35 Minuten.

 Schweizer Rüblitorte (4 Personen) 

Zutaten:
7 Eigelbe, 300g Zucker, 1 Prise Salz, Zimt und Nelkenpulver, 2 Eßl. Kirschwasser, 200g feingeriebene Karotten, 120g abgezogene gemahlene Mandeln, 120g geriebene Haselnüsse, 50g Semmelbrösel, 50g Mehl, 1 Tel. Backpulver, 5 Eiweiße, 200g Puderzucker, 2 Eßl. Kirschwasser und Zitronensaft, 50g geröstete Mandelblättchen, 200g Marzipanrohmasse, 50g Puderzucker, etwas rote Lebensmittelfarbe und einige Pistazien

Zubereitung:
Den Boden einer Springform mit Butter ausstreichen. Den Backofen auf 190Grad vorheizen. Die Eigelbe mit 200g Zucker, etwas Salz, dem Zimt, dem Nelkenpulver und dem Kirschwasser schaumig rühren. Die Karotten, die Nüsse, die Semmelbrösel und das mit dem Backpulver gesiebte Mehl mischen und alles mit der Eigelbmasse verrühren.
Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee Schlage und unter den Teig heben. Den Teig in die Springform füllen, glattstreichen und auf der zweiten Schiene von unten 45-55 Minuten backen. Die Torte nach Möglichkeit 2 Tage ruhen lassen. Den Puderzucker mit dem Kirschwasser und dem Zitronensaft verrühren und die Torte damit glasieren. Den Rand mit den Mandelblättchen bestreuen. Die Marzipan-Rohmasse mit dem Puderzucker und etwas Farbe mischen, 12 kleine Rüben daraus formen und die Torte damit belegen. Die Pistazien in Stifte schneiden und als Stiele in die Rüben stecken.

   

activeCARD 2017
... und das Erlebnis kann beginnen

Anfang Mai bis Anfang November

Aktivurlaub in den Bergen

Zurücklehnen gilt nicht! Unsere "activeCARD" öffnet die Türen zu einem unvergesslichen Sommerurlaub. ...

ab € 39
pro Person
Laden Einen Moment Geduld …